Um diese Seite zu besuchen, müssen Sie volljährig sein.
Sind Sie mindestens 18 Jahre alt?
Hubertus Vallendar
Brenntechnik und Gespür für Top-Qualität werden eins.
Die Person
Hubertus Vallendar lebt, was er brennt. Seine Kreationen sind mehr als vergeistigte Natur. Sie sind geistige Natürlichkeit. Der Künstler an der Destille ist Perfektionist. Seine Kreativität unerschöpflich. Die Brennereitechnik seine eigene Konzeption und hochmodern. Effizienz bringt Spitzenleistungen. Darum weiß der Liebhaber schöner und schneller Autos und leidenschaftliche Rennfahrer. An der Weltspitze - mit dem World Spirit Award 2018 gilt er international als bester Brenner.
Der Mensch Hubertus Vallendar hat die ganze Welt gesehen. Überall hat er gearbeitet, ist zahlreichen Ausnahmepersönlichkeiten begegnet und entwickelte neben seinen eigenen Produkten auch Brände und Rezepturen für andere. Besitzt die Weltgewandtheit eines Grandseigneurs, ist ein exzellenter Kommunikator: „Mir geht es im Leben um Inhalte!“ 

Ein Genussmensch – jemand der hervorragend in seiner Brennerei am Kessel entspannen kann. Er trifft sich gerne mit Sterneköchen und Spitzenwinzern, um Neues zu kreieren. Kesselgespräche mit ihm sind tiefgründig und doch auch voller Humor. „Wir leben in einer Zeit in der Werte verloren gehen, in jeder Kultur!“

Am 23. November 1980 erfährt er von dem Erdbeben in Irpinia, Italien. Spontan nimmt er 6 Wochen Auszeit um den Opfern zu helfen. Auch in Rumänien war er bei humanitären Hilfsaktionen vor Ort. Der erfolgreiche Edelbrenner hat nie vergessen wo er herkommt. Ihm gelingt der Spagat zwischen Regionalität und Globalität. Mit einem guten Plan für die Zukunft der Wachstum ermöglicht, schreibt er in Kail eine regionale Unternehmensgeschichte, an der mitzuwirken sich lohnt.

Mit Mitte 50 baut er dort an seinem Lebenswerk der Marke Vallendar weiter. Als Berater und Redner ist er gefragt und arbeitet an seinem Buch. Mit dessen Erscheinung wird dann auch seine Vortragstätigkeit weiter ausgebaut.

„Wettbewerbe sind nach der Fähigkeit der
Verkoster zu bewerten.“

Mit Mitte 50 hat Hubertus Vallendar sozusagen die zweite Hälfte seines Lebens begonnen. Er hat ein Leben auf der Überholspur hinter sich. Innerhalb weniger Jahre hat er sich an die Weltspitze der Destillateure gearbeitet. Ist mit Auszeichnungen überhäuft worden.

Das Geheimnis des World Spirit Award liegt in der unübertroffenen Qualität der Jury, basierend auf deren akribischer Ausbildung und dem einzigartigen System, das der Beurteilung zugrunde liegt. Dabei gilt es Diamanten zu sortieren.
Denn, wer es bis dahin geschafft hat gehört zur Weltspitze!